Kalenderwoche 49/2020

In Erwartung eines zweiten Lockdows hat das Neubuchungsaufkommen sofort wieder einen Rückschlag erfahren. Der Neubuchungseingang fällt auf eine Niveau von 22% im Vergleich zu 2019 zurück. Besonders stark trifft es aktuell den Osten Deutschlands. Das erhöhte Infektionsgeschehen spiegelt sich in einer überdurchschnittlichen Buchungszurückhaltung wider.

Legende:

Das TravelIntelligence Weekly Reporting basiert auf den wöchentlichen Umsatz an Neubuchungen aus einer Stichprobe von rund 1.750 Reisebüros, die den stationären Vertriebsmarkt in Deutschland repräsentativ abbilden. Zusätzlich werden im Onlinebereich die Buchungsdaten der klassischen Reiseportale und der Reiseveranstalter erfasst. Hochgerechnet auf den Gesamtmarkt erlauben die Auswertungen von TDA Travel Intelligence verlässliche Rückschlüsse auf das Buchungs- und Reiseverhalten der deutschen Urlauber. Aktuelle Trends und Entwicklungen im touristischen Markt sind zeitnah nachvollziehbar.